Ochi-Tag Petalidi

28. Oktober: OCHI-Tag

Am 28. Oktober feiert Griechenland den Ochi-Tag (Όχι heisst Nein). Hintergrund ist die Ablehnung eines am 28. Oktober 1940 von Benito Musselini an den griechischen Präsidenten und Diktator Ioannis Metaxas gestellten Ulimatums. Er sollte den Achsenmächten erlauben griechisches Territorium zu betreten und strategisch wichtige Punkte zu besetzen um Albanien einzunehmen. Metaxas wollte Griechenland allerdings neutral halten und lehnte die Forderung ab.

OCHI-Tag Umzug

In weiterer Folge begann mit dem Ablauf des Ulimatums der Griechisch-Italienische-Krieg. Italien konnte trotz zahlenmässiger Überlegenheit nichts gegen die Griechen ausrichten und beendete damit den Mythos der Überlegenheit der Achsenmächte. Im Frühjahr 1941 kam Adolf Hitler mit seiner Wehrmacht dem zurückgeschlagenen verbündeten Mussolini zu Hilfe und die Deutsche Armee eroberte fast ganz Griechenland.

Heute wird in Erinnerung an diesen Tag und als Gedenktag der Griechischen Diaspora weltweit unter den Griechen der 28. Oktober nach dem 25. März, der an die Befreiung Griechenlands von der osmanischen Herrschaft erinnert, als zweitwichtigster weltlicher Feiertag gefeiert.

In nahezu allen Kommunen werden Umzüge und Feiern veranstaltet.